Vereinsgeschichte

1928 wurde der Verein gegründet. Die im Wappen abgebildetete Blume, heißt Almrausch, nach der auch der Verein benannt wurde.

1955 war die Fahnenweihe.

1972 erfolgte die Wiedergründung.

1976 folgte dann das Standeröffnungsschießen im neuen Vereinsheim „Hammerschänke“ , an dem sich 544 Schützen beteiligten.

1997 konnte der Verein dann sein 25-jähriges Wiedergründungsjubiläum feiern, bei dem verdiente Mitglieder geehrt wurden. Der 2. Schützenmeister, Johann Verschl wurde für seine Verdienste, mit der silbernen Nadel der Stadt ausgezeichnet.

1998 wurde dann die Böllergruppe gegründet.

2002 wurde wieder groß gefeiert. Der Verein feierte sein 30-jähriges Wiedergründungsjubiläum verbunden mit dem 4. Nordbayerischen und 5. Oberpfälzer Böllerschützentreffen. [Bildergalerie ]

2008 feierte die Böllergruppe der Almenrausch-Schützen ihr 10-jähriges Bestehen. Im Juni mit einem kleinen Böllerschützentreffen und am 25.Oktober 2008 mit einem Ehrungsabend. [Bildergalerie ]

2009 feierte der Verein die 30-jährige Freundschaft mit der Reservisten­kameradschaft aus Abts­gmünd/Ho­hen­stadt.

Die aktuelle Mitgliederzahl der „Almenrausch-Schützen“ Pirkhof beläuft sich auf 149.

Ehrenmitglieder des Vereins:

Schaller Margaretha
Bodensteiner Karl
Plößl Anna
Brunner Herbert
Neuber Wilfried
Emmer Robert
Brunner Mathilde

Ehrenschützenmeister

Verschl Johann
Plößl Siegfried
Fleißer Karl